Konflikte
Viele Tote bei Gefechten in Ukraine - Steinmeier dringt auf Gespräche

Kiew (dpa) - Bei schweren Kämpfen in der Ostukraine sind mindestens zwölf Zivilisten getötet worden, darunter ein Kind. In Lugansk gerieten Einwohner bei Gefechten von Regierungseinheiten und prorussischen Separatisten in die Schusslinie, teilte die Stadtverwaltung mit. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier appellierte an seinen ukrainischen Kollegen Pawel Klimkin, alles für neue Krisengespräche der Kontaktgruppe zu tun. Steinmeier habe sich bei einem Telefonat noch einmal für solche Gespräche per Videokonferenz unter Beteiligung der Separatisten eingesetzt.

Dienstag, 15.07.2014, 18:00 Uhr aktualisiert: 15.07.2014, 18:06 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2616716?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Legal vielleicht, legitim nicht
Unternehmer Clemens Tönnies. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker