Konflikte
Russland kritisiert US-Sanktionen als «primitiv»

Moskau (dpa) - Moskau hat die neuen US-Sanktionen gegen Russland als «primitiv» kritisiert. Es handele sich um einen «Versuch der Rache» dafür, dass sich die Ereignisse in der Ukraine nicht nach dem Willen Washingtons entwickelten. Das war aus dem Außenministerium in Moskau zu hören. Die USA wollten Russland die Schuld am Bürgerkrieg geben, der seine Ursache in einer innerukrainischen Krise habe. Die USA und auch die EU hatten Sanktionen gegen Russland verschärft. Nach Privatpersonen belegten sie auch russische Unternehmen mit Strafen.

Donnerstag, 17.07.2014, 11:52 Uhr aktualisiert: 17.07.2014, 11:57 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2619827?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker