Unfälle
Präsident Poroschenko: Passagiermaschine womöglich abgeschossen

Kiew (dpa) - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat ein Verschulden der eigenen Armee am Absturz einer malaysischen Verkehrsmaschine über der Ostukraine ausgeschlossen. Es sei durchaus möglich, dass die Boeing mit 295 Menschen an Bord auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur abgeschossen worden sei. «Die Streitkräfte der Ukraine waren auf keinen Fall an der Zerstörung des Ziels in der Luft beteiligt», hieß es in einer Erklärung des Präsidenten. Poroschenko richtete eine Untersuchungskommission ein, zu der auch internationale Experten eingeladen wurden.

Donnerstag, 17.07.2014, 18:29 Uhr aktualisiert: 17.07.2014, 18:33 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2621102?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker