Konflikte
Islamischer Staat erobert in Syrien Gasfeld

Homs (dpa) - Nach blutigen Kämpfen mit mehr als 100 Toten hat die Terrorgruppe Islamischer Staat in Syrien ein weiteres Gasfeld erobert. Bei den Gefechten mit regierungstreuen Sicherheitskräften und Soldaten um das Gasfeld Schaar östlich der Stadt Homs seien mindestens 90 Anhänger des Regimes von Präsident Baschar al-Assad getötet worden, berichtete oppositionelle Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Der Überfall gilt als eine der massivsten Attacken von Rebellen auf das Assad-Regime.

Freitag, 18.07.2014, 02:08 Uhr aktualisiert: 18.07.2014, 02:15 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2621364?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Legal vielleicht, legitim nicht
Unternehmer Clemens Tönnies. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker