Unfälle
Schäuble nach Absturz: Russland muss jetzt Verantwortung zeigen

Berlin (dpa) - Nach dem mutmaßlichen Abschuss eines Verkehrsflugzeugs in der Ostukraine hat sich Wolfgang Schäuble zu Wort gemeldet. Der Bundesfinanzminister appelliert an Russland, zur Deeskalation zwischen der Ukraine und prorussischen Separatisten beizutragen. «Das zeige, wie wichtig es wäre, dass endlich auch Russland seinen Beitrag leiste, dass die Dinge nicht weiter eskalieren, sagte Schäuble im Deutschlandfunk. Es sei einfach entscheidend, dass Russland jetzte einmal seine Verantwortung auch wahrnimmt. Bei dem Absturz der Malaysian-Airlines-Maschine starben gestern 298 Menschen.

Freitag, 18.07.2014, 09:06 Uhr aktualisiert: 18.07.2014, 09:12 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2621568?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Legal vielleicht, legitim nicht
Unternehmer Clemens Tönnies. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker