Konflikte
Iran-Gespräche gehen laut Ashton in gutem Geist weiter

Wien (dpa) - Die Verhandlungen über das umstrittene iranische Atomprogramm werden nach den Worten der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton mit guten Vorsätzen weitergeführt. Man sei fest entschlossen, eine Einigung zum frühest möglichen Zeitpunkt zu erreichen, sagte sie in Wien. Zuvor hatte die 5+1-Gruppe - bestehend aus den USA, Russland, China, Großbritannien, Frankreich und Deutschland - mit dem Iran eine Verlängerung der Verhandlungsfrist bis zum 24. November vereinbart. Die Frist wäre morgen ausgelaufen.

Samstag, 19.07.2014, 03:31 Uhr aktualisiert: 19.07.2014, 03:36 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2623770?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Legal vielleicht, legitim nicht
Unternehmer Clemens Tönnies. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker