Geschichte
Bundespräsident Gauck und Regierung erinnern an Hitler-Attentat

Berlin (dpa) - Mit einer Gedenkstunde und einem feierlichen Gelöbnis werden heute die Männer und Frauen des Widerstandes gegen Adolf Hitler gewürdigt. Im Berliner Bendlerblock wollen Bundespräsident Joachim Gauck und die Bundesregierung an den gescheiterten Anschlag auf Hitler vor 70 Jahren erinnern. Gauck will einen Kranz an jenem Ort niederlegen, an dem in der Nacht zum 21. Juli 1944 der Wehrmachtsoffizier Claus Schenk Graf von Stauffenberg gemeinsam mit drei weiteren Widerstandskämpfern hingerichtet worden war.

Sonntag, 20.07.2014, 01:29 Uhr aktualisiert: 20.07.2014, 01:36 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2624681?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Legal vielleicht, legitim nicht
Unternehmer Clemens Tönnies. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker