Konflikte
Kerry reist im Gaza-Konflikt nach Kairo

Washington (dpa) - US-Außenminister John Kerry wird heute nach Kairo reisen, um Bemühungen um eine Feuerpause im Gaza-Konflikt zu unterstützen. Das bestätigte Außenamtssprecherin Jen Psaki. Die USA und ihre Partner seien «zutiefst besorgt über das Risiko einer weiteren Eskalation und des Verlustes von weiteren unschuldigen Menschenleben», hieß es in der Mitteilung. Zuvor hatte sich Präsident Barack Obama in einem Telefonat mit dem israelischen Premier besorgt über die wachsende Zahl der Opfer in dem Konflikt geäußert.

Montag, 21.07.2014, 03:22 Uhr aktualisiert: 21.07.2014, 03:30 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2626987?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ärger um Abstandsregel und Maskenpflicht
Wie auf diesem Foto zu sehen ist, sind die Abstandsregeln nicht eingehalten worden. Auch einen Mund-Nasen-Schutz haben die meisten Schüler nicht getragen. Foto:
Nachrichten-Ticker