Konflikte
Iraker ringen um neuen Präsidenten - Kurden gespalten

Bagdad (dpa) - Zwei Tage vor der nächsten Sitzung des Parlaments ringen die Iraker um den neuen Präsidenten für das Land. Dieser muss ein Kurde sein. Die führende kurdische Partei PUK sei jedoch gespalten in der Frage, wer das Amt übernehmen solle, berichtete die kurdische Nachrichtenseite Rudaw. Das Parlament soll den neuen Staatschef eigentlich übermorgen in der Sitzung bestimmen. Erst wenn der Posten besetzt ist, kann ein neuer Ministerpräsident gewählt und die nächste Regierung gebildet werden.

Montag, 21.07.2014, 14:50 Uhr aktualisiert: 21.07.2014, 14:54 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2627959?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Flughafen Paderborn-Lippstadt: Die ersten machen den Abflug
In guten Zeiten wurden weit mehr als eine Million Passagiere pro Jahr abgefertigt, im Juni flogen hier nur noch 146 Reisende los.
Nachrichten-Ticker