Konflikte
Zug mit Absturzopfern aus Tores abgefahren

Moskau/Den Haag (dpa) - Der Zug mit den Opfern des Flugzeugabsturzes in der Ostukraine hat die Stadt Tores Richtung Charkow verlassen. Zuvor hatten Experten vier Kühlwaggons kontrolliert und versiegelt. Dazu kommt ein Wagen mit persönlicher Habe der Opfer und Begleitpersonal. Im 300 Kilometer entfernten Charkow richten niederländische Spezialisten ein Zentrum zur Identifizierung der 298 Opfer ein. Die Niederlande wollen jedoch die Opfer so schnell wie möglich außer Landes bringen, da die Identifizierung in den Niederlanden schneller gehe.

Montag, 21.07.2014, 19:50 Uhr aktualisiert: 21.07.2014, 19:54 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2629146?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Flughafen Paderborn-Lippstadt: Die ersten machen den Abflug
In guten Zeiten wurden weit mehr als eine Million Passagiere pro Jahr abgefertigt, im Juni flogen hier nur noch 146 Reisende los.
Nachrichten-Ticker