Konflikte
Ban und Kerry beginnen Vermittlungen im Gazakonflikt

Gaza (dpa) - Angesichts immer höherer Opferzahlen wird der Ruf nach einer Waffenruhe im Gazakonflikt immer lauter. In Kairo trafen am Abend UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und US-Außenminister John Kerry ein. Beide wollen sich in den kommenden Tagen um Vermittlung einer Feuerpause bemühen. Ban forderte nach seiner Ankunft eine sofortige Waffenruhe im Gazastreifen. Israel und die militanten Palästinenser könnten im Anschluss an eine Feuerpause in einen Dialog über ihre Differenzen treten, sagte er. Der Gaza-Krieg hat in zwei Wochen schon mehr als 500 Menschenleben gefordert.

Dienstag, 22.07.2014, 02:53 Uhr aktualisiert: 22.07.2014, 02:57 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2629346?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
„Ein rabenschwarzer Tag für Bielefeld“
Die Bahnhofstraße am Samstagnachmittag: Viele Menschen waren unterwegs, aber deutlich weniger als am „Black Friday“, dem Tag der Schnäppchenjäger.
Nachrichten-Ticker