Konflikte
20 000 Israelis bei Begräbnis von Soldaten

Tel Aviv (dpa) - Etwa 20 000 Israelis haben an dem Begräbnis eines Soldaten teilgenommen, der bei Gefechten im Gazastreifen getötet worden war. Der 21-jährige Sean Carmeli, der auch US-Staatsbürger war, sei auf einem Militärfriedhof in der Hafenstadt Haifa beigesetzt worden, berichtet der israelische Rundfunk. Der in Texas geborene Soldat war bei schweren Kämpfen in dem Stadtteil Sadschaija getötet worden. Bei den Gefechten der Armee mit militanten Hamas-Kämpfern kamen in dem Viertel auch Dutzende Palästinenser ums Leben, darunter Frauen und Kinder.

Dienstag, 22.07.2014, 08:09 Uhr aktualisiert: 22.07.2014, 08:15 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2629478?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Flughafen Paderborn-Lippstadt: Die ersten machen den Abflug
In guten Zeiten wurden weit mehr als eine Million Passagiere pro Jahr abgefertigt, im Juni flogen hier nur noch 146 Reisende los.
Nachrichten-Ticker