Konflikte
Flüge nach Tel Aviv gestrichen: Viele Reisende gestrandet

Tel Aviv (dpa) - Nach der Streichung zahlreicher internationaler Flüge nach Tel Aviv wegen des Gaza-Konflikts sind viele Reisende gestrandet. Eine Reporterin des israelischen Fernsehens berichtet vom Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv, etwa drei Viertel der Flüge auf den Anzeigetafeln seien gestrichen. Viele Israelis, die ins Ausland fliegen wollten, mussten wieder nach Hause fahren. Andere konnten nicht nach Israel zurückfliegen. Auch die deutschen Gesellschaften Lufthansa und Air Berlin setzten ab gestern Abend alle für die nächsten 36 Stunden geplanten Flüge nach Tel Aviv aus.

Mittwoch, 23.07.2014, 06:55 Uhr aktualisiert: 23.07.2014, 07:03 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2631291?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ärger um Abstandsregel und Maskenpflicht
Wie auf diesem Foto zu sehen ist, sind die Abstandsregeln nicht eingehalten worden. Auch einen Mund-Nasen-Schutz haben die meisten Schüler nicht getragen. Foto:
Nachrichten-Ticker