Extremismus
Innenministerium verbietet größtes bayerisches Neonazi-Netzwerk

München (dpa) - Nach jahrelangem politischem Druck und intensiven Ermittlungen der Behörden hat das bayerische Innenministerium das größte Neonazi-Netzwerk in Bayern, das «Freie Netz Süd», verboten. Das FNS sei nach innen von einer klaren Wesensverwandtschaft mit dem historischen Nationalsozialismus geprägt und verfolge seine Ziele in aggressiv-kämpferischer Weise, erklärte das Ministerium. Innenminister Joachim Herrmann sprach von einem empfindlichem Schlag gegen die Organisationsstrukturen der neonazistischen Szene im Freistaat.

Mittwoch, 23.07.2014, 17:47 Uhr aktualisiert: 23.07.2014, 17:57 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2632688?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Debatte über einheitlichere Regeln zur Corona-Eindämmung
Angela Merkel vergangene Woche vor Beginn einer Sitzung des Bundeskabinetts.
Nachrichten-Ticker