Konflikte
Mehr als 700 Opfer im Gazastreifen - Flugverbote

Tel Aviv (dpa) - Die israelischen Streitkräfte haben ihre Angriffe im Gazastreifen fortgesetzt. Augenzeugen zufolge fiel der Strom aus, nachdem das wichtigste Kraftwerk des Küstengebiets getroffen wurde. Menschen gerieten in Panik. Die Zahl der Toten stieg weiter. Rettungskräfte im Gazastreifen sprachen von inzwischen mehr als 700 Toten. Auf israelischer Seite starben bisher mindestens 32 Soldaten und zwei Zivilisten. Aus Sicherheitsgründen haben mehrere Fluglinien Verbindungen nach Tel Aviv vorübergehend ausgesetzt - darunter die Lufthansa und Air Berlin.

Donnerstag, 24.07.2014, 05:44 Uhr aktualisiert: 24.07.2014, 05:51 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2633048?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Flughafen Paderborn-Lippstadt: Die ersten machen den Abflug
In guten Zeiten wurden weit mehr als eine Million Passagiere pro Jahr abgefertigt, im Juni flogen hier nur noch 146 Reisende los.
Nachrichten-Ticker