Unfälle
Malaysia: Keine Rebellenforderungen vor Flugschreiber-Übergabe

Kuala Lumpur (dpa) - Die prorussischen Rebellen in der Ostukraine haben nach Angaben der malaysischen Regierung keine Bedingungenvor der Flugschreiber-Übergabe gestellt. Sie hätten malaysische Unterhändler aber um eine faire Untersuchung des Vorfalls gebeten, sagte ein Regierungsbeamter in Kuala Lumpur. Rebellenführer hatten Ermittlern die Datenschreiber der vor einer Woche abgestürzten Maschine von Malaysia Airlines erst nach persönlicher Intervention der malaysischen Regierung übergeben.

Donnerstag, 24.07.2014, 06:59 Uhr aktualisiert: 24.07.2014, 07:03 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2633056?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Flughafen Paderborn-Lippstadt: Die ersten machen den Abflug
In guten Zeiten wurden weit mehr als eine Million Passagiere pro Jahr abgefertigt, im Juni flogen hier nur noch 146 Reisende los.
Nachrichten-Ticker