Fr., 15.07.2016

Terrorismus Prozessbeginn nach tödlichem Anschlag auf Deutsche in Istanbul

Von dpa

Istanbul (dpa) - Sechs Monate nach dem Selbstmordanschlag auf eine deutsche Reisegruppe in Istanbul hat in der türkischen Metropole der Prozess gegen 18 Verdächtige begonnen. Fünf der Verdächtigen seien zum Auftakt der Verhandlung freigelassen worden, meldete die Nachrichtenagentur DHA. Sie dürften das Land nicht verlassen. Die übrigen Beschuldigten blieben in Untersuchungshaft. Der nächste Prozesstag sei für den 5. September geplant. Die türkische Regierung macht die Terrormiliz IS für die Tat vom 12. Januar verantwortlich, bei der zwölf Deutsche getötet worden waren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4163147?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F