Terrorismus
CDU-Innenminister in Sachen Burka-Verbot vor Treffen uneins

Berlin (dpa) - Vor dem Treffen der Unions-Innenminister zur inneren Sicherheit wird ein Beschluss zu einem Burka-Verbot unwahrscheinlicher. Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl sieht dafür derzeit keine Chance. Weder im Bund noch in den Ländern gebe es eine Mehrheit dafür, sagte Strobl der dpa. «Politik beginnt mit dem Betrachten der Wirklichkeit.» Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte sich zuletzt gegen ein Burka-Verbot ausgesprochen. Andere Unions-Politiker, unter ihnen einige Innenminister, fordertn hingegen immer wieder ein Verbot der Vollverschleierung.

Donnerstag, 18.08.2016, 05:00 Uhr aktualisiert: 18.08.2016, 05:08 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4237962?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
EU-Staaten wollen Corona-Schnelltests gegenseitig anerkennen
Die EU-Staats- und Regierungschef wollen sich bei ihrem Videogipfel zum Vorgehen gegen neue Varianten des neuartigen Coronavirus abstimmen.
Nachrichten-Ticker