Konflikte
Bis zu 50 Festnahmen nach Anschlag in Bangkoker Krankenhaus

Bangkok (dpa) - Eine Woche nach dem Bombenanschlag auf ein Militärkrankenhaus in Bangkok sind zwischen 40 und 50 Menschen festgenommen worden. Dies teilte der stellvertretende thailändische Regierungschef Prawit Wongsuwan mit. Bei der Explosion in einem Aufenthaltsraum der Klinik waren am Montag voriger Woche 25 Menschen verletzt worden. Bisher hat sich niemand zu der Tat bekannt, die sich genau drei Jahre nach der Machtübernahme durch das Militär in Thailand ereignete.

Montag, 29.05.2017, 09:21 Uhr aktualisiert: 29.05.2017, 09:26 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4887339?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Eben noch Helden des Alltags, jetzt Hartz-IV-Aufstocker
Eine Frau an einer Kasse in einem Supermarkt. Rund eine Million Menschen müssen in Deutschland ihr niedriges Einkommen mit Hartz IV aufstocken.
Nachrichten-Ticker