Flüchtlinge
Flüchtlinge in Türkei kehren vor Ramadan-Fest nach Syrien zurück

Istanbul (dpa) - Anlässlich der bevorstehenden Ramadan-Feiertage sind tausende syrische Flüchtlinge in der Türkei zum Verwandtenbesuch in ihr Heimatland zurückgekehrt. Vor dem Grenzübergang Öncüpinar in der Provinz Kilis bildete sich eine lange Schlange. Das Fest des Fastenbrechens markiert das Ende des Fastenmonats Ramadan und dauert in der Türkei von Sonntag bis einschließlich Dienstag. Die Grenzen der Türkei zu Syrien sind generell geschlossen. Der Gouverneur in der Stadt Kilis hatte den vorübergehenden Grenzübertritt jedoch anlässlich des Ramadans erlaubt. Die Rückkehr ist ebenfalls geregelt.

Dienstag, 20.06.2017, 16:46 Uhr aktualisiert: 20.06.2017, 16:50 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4943900?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker