Parteien
SPD-Vize Lauterbach schließt große Koalition nicht aus

Berlin (dpa) - Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Karl Lauterbach schließt eine große Koaltion nicht unter allen Umständen aus. Man müsse, wenn überhaupt nichts anderes gehe, auch noch einmal über eine große Koalition nachdenken, sagte er im ZDF- «Morgenmagazin». Dann müsse aber über Inhalte gesprochen werden. Er sei aber sehr skeptisch, weil die SPD keine Gemeinsamkeiten bei der CDU mehr habe. Heute ist SPD-Chef Martin Schulz zum Gespräch bei Bundestagspräsident Frank-Walter Steinmeier. Steinmeier will Möglichkeiten für eine Regierungsbildung ausloten.

Donnerstag, 23.11.2017, 08:59 Uhr aktualisiert: 23.11.2017, 09:04 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5307258?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker