Wissenschaft
In Antarktis wird neuartiges Gewächshaus aufgebaut

Bremen (dpa) - Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt haben mit dem Aufbau eines neuartigen Gewächshauses in der Antarktis begonnen. Die Aussaat soll Anfang Februar erfolgen, Ende März könnten die ersten Salate und Radieschen geerntet werden. Das in Spezialcontainer integrierte Gewächshaus war per Schiff am 3. Januar im ewigen Eis angekommen. Mit Pistenbullys wurde es von der Schelfeiskante rund 20 Kilometer bis zur Neumayer-Station III des Alfred-Wegener-Instituts geschleppt. In dem Gewächshaus sollen Gemüse und Kräuter ohne Erde und Tageslicht gedeihen.

Donnerstag, 11.01.2018, 12:43 Uhr aktualisiert: 11.01.2018, 12:46 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5416693?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker