Di., 27.03.2018

Internet Facebook entschuldigt sich in Zeitungsanzeige für Vertrauensbruch

Von dpa

Berlin (dpa) - Im Skandal um die unerlaubte Nutzung der Daten von Millionen Facebook-Nutzern hat sich Unternehmenschef Mark Zuckerberg in Zeitungsanzeigen bei den Nutzern in Deutschland entschuldigt. In der ganzseitigen Anzeige, die unter anderem in der «Süddeutschen Zeitung» und der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» stand, hießt es: «Das war ein Vertrauensbruch, und ich möchte mich dafür entschuldigen, dass wir damals nicht mehr dagegen getan haben.» Facebook unternehme nun die notwendigen Schritte, um sicherzustellen, dass so etwas nicht noch einmal passiere.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5621426?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F