Mi., 28.03.2018

Kriminalität Opfer von Messerattacke aus Koma erwacht

Von dpa

Hannover (dpa) - Das Opfer der Messerattacke im niedersächsischen Burgwedel ist aus dem Koma erwacht. Das sei ein ganz toller Schritt nach vorne, heißt es bei der Staatsanwaltschaft Hannover. Die Ermittler würden jetzt ein paar Tage warten, bis die 24-jährige Frau vernommen werden könne. Ein 17 Jahre alter Syrer soll der Frau am Samstagabend mit einem Klappmesser einen Stich versetzt haben. Der Jugendliche sitzt in Untersuchungshaft. Die Tat hat eine politische Debatte über Jugendkriminalität und die Integration von Flüchtlingen ausgelöst.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5624643?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F