Kriminalität
Getötete Sechsjährige in Wolgast beigesetzt

Wolgast (dpa) - Unter großer Anteilnahme ist in Wolgast ein vor drei Wochen getötetes Mädchen aus Torgelow beigesetzt worden. Rund 80 Gäste fanden bei der Trauerfeier Platz. Der weiße Sarg war mit Rosen geschmückt. Nach der Feier ließen die Trauergäste Luftballons in Herzform in den Himmel steigen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Stiefvater der Sechsjährigen wegen des Verdachts des «Mordes durch Unterlassen». Er soll das Kind misshandelt und keine Hilfe geholt haben, so dass es an seinen Verletzungen starb. Der Tatverdächtige bestreitet das.

Samstag, 02.02.2019, 12:50 Uhr aktualisiert: 02.02.2019, 12:54 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6364390?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ärger um Abstandsregel und Maskenpflicht
Wie auf diesem Foto zu sehen ist, sind die Abstandsregeln nicht eingehalten worden. Auch einen Mund-Nasen-Schutz haben die meisten Schüler nicht getragen. Foto:
Nachrichten-Ticker