Kriminalität
An S-Bahnhof getötet - Abschied von zwei Jugendlichen

Heroldsberg (dpa) - Mehrere Hundert Angehörige, Freunde und Weggefährten haben von den beiden Jugendlichen Abschied genommen, die an einem S-Bahnhof in Nürnberg getötet wurden. Der ökumenische Trauergottesdienst fand im mittelfränkischen Heroldsberg statt, der Heimatgemeinde der beiden 16-Jährigen. Sie waren in der Nacht vom 25. auf den 26. Januar bei einer Auseinandersetzung auf einem Nürnberger S-Bahnhof ins Gleis gestürzt, von einem Zug mitgerissen und tödlich verletzt worden. Ein Ermittlungsrichter erließ gegen zwei 17 Jahre alte Jugendliche Haftbefehle wegen zweifachen Totschlags.

Samstag, 02.02.2019, 13:52 Uhr aktualisiert: 02.02.2019, 13:58 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6364450?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Diese neue Corona-Schutzverordnung gilt ab Dienstag in Nordrhein-Westfalen
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (rechts, CDU) und Andreas Pinkwart (FDP) informieren über neue Corona-Schutzbedingungen in dem Bundesland.
Nachrichten-Ticker