Fußball
Löw verabschiedet Boateng, Hummels und Müller aus DFB-Team

Berlin (dpa) - Kurz vor dem Start ins neue Länderspieljahr greift Joachim Löw zu den härtesten Personalmaßnahmen seiner Amtszeit und mustert gleich drei ehemalige Weltmeister aus. Der Bundestrainer plant schon für die am 24. März beginnende EM-Qualifikation nicht mehr mit den Münchnern Jérôme Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller. Er danke den Dreien für die vielen erfolgreichen, außergewöhnlichen und einmaligen gemeinsamen Jahre, sagte Löw. In der Nationalmannschaft gelte es nun, die Weichen für die Zukunft zu stellen und der Mannschaft ein neues Gesicht zu geben.

Dienstag, 05.03.2019, 15:38 Uhr aktualisiert: 05.03.2019, 15:40 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6450644?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Laschet für neue Konzepte in der Corona-Pandemie
«Noch ein weiteres Jahr wie dieses halten Gesellschaft und Wirtschaft nicht durch», sagt Armin Laschet.
Nachrichten-Ticker