Sa., 16.03.2019

Konflikte Russland und Krim feiern Zusammenwachsen - fünfter Jahrestag

Von dpa

Moskau (dpa) – Fünf Jahre nach dem umstrittenen Krim-Referendum über eine Vereinigung mit Russland haben Menschen in Moskau und auf der Schwarzmeer-Halbinsel ihr Zusammenwachsen gefeiert. Moskau verzichtete auf patriotische Feiern. Nach fünf Jahren sei es Zeit, von politisierten Feiern zu einem normalen Fest überzugehen. Am Montag jährt sich zum fünften Mal die Vertragsunterzeichnung, mit der Russland und die Krim ihre Vereinigung besiegelten. Völkerrechtlich gehört die Krim weiter zur Ukraine, die Russland eine verbrecherische Besetzung ihres Staatsgebiets vorwirft.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6474706?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F