Agrar
Bericht: Bund will 15 Jahre Übergang für Umbau von Ställen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will Schweinehaltern eine Übergangsfrist von 15 Jahren einräumen, um Ställe für Sauen tiergerechter umzubauen. Die «Neue Osnabrücker Zeitung» berichtet, dass nach einem Verordnungsentwurf Sauen künftig nur noch wenige Tage im Jahr in sogenannten Kastenständen fixiert werden dürfen. Dem Deutschen Tierschutzbund ist die Übergangsfrist deutlich zu lang. Präsident Thomas Schröder sagte der Zeitung: «Ökonomie vor Tierschutz - das war, ist und bleibt offenbar die nationale Tiernutzpolitik.»

Samstag, 06.04.2019, 03:49 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6522352?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker