Mo., 22.04.2019

Telekommunikation Kritik an hohen 5G-Auktionserlösen

Von dpa

Mainz (dpa) - Die unerwartet hohen Staatseinnahmen aus der Versteigerung von 5G-Mobilfunkfrequenzen stoßen auf scharfe Kritik. In seltener Einigkeit monierten Vertreter der FDP, der Grünen und der Gewerkschaft Verdi, dass den Mobilfunkfirmen dadurch weniger Geld zur Verfügung stehe. Das könnte ein Bremsklotz sein beim anstehenden Netzausbau. 5G sei komplettes Neuland, der Ausbau werde aufwendig und teuer - umso unverständlicher sei es, dass die Unternehmen dann noch viel zahlen müssen, sagte Verdi-Fachmann Christoph Heil. «Jeder Euro ist wichtig, der in der Branche bleibt.»

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6557860?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F