Terrorismus
Anschlagspläne: Kirchen in Colombo bleiben geschlossen

Colombo (dpa) - Wegen konkreter Hinweise auf mögliche weitere Anschläge bleiben die katholischen Kirchen in Sri Lankas Hauptstadt Colombo vorerst geschlossen. Eigentlich sollten am Sonntag erstmals seit den Anschlägen vom Ostersonntag wieder Messen stattfinden. Kardinal Malcolm Ranjith sagte diese Pläne für die Kirchen in Colombo ab. Es gebe Hinweise aus dem Ausland, dass Anschläge auf eine Kirche und eine katholische Institution geplant seien. Am Ostersonntag hatten neun Selbstmordattentäter Anschläge auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka verübt. Dabei kamen mehr als 250 Menschen ums Leben.

Donnerstag, 02.05.2019, 15:40 Uhr aktualisiert: 02.05.2019, 15:44 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6581639?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Auf Bürger kommen massive Einschränkungen im Alltag zu
Der Bund will nur noch die Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause erlauben.
Nachrichten-Ticker