Gesundheit
Abgeordnetengruppe wirbt für mehr freiwillige Organspenden

Berlin (dpa) - Eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten hat für das grundlegende Prinzip der Freiwilligkeit bei Organspenden geworben. Dies solle eine bewusste Entscheidung bleiben und weder erzwungen noch von der Gesellschaft erwartet werden, sagte die CDU-Gesundheitspolitikerin Karin Maag bei der Vorstellung eines fraktionsübergreifenden Vorschlags für neue Spende-Regeln in Berlin. Der Entwurf sieht verbindliche regelmäßige Befragungen der Bürger vor. Außerdem sollen Hausärzte Patienten bei Bedarf aktiv alle zwei Jahre über Organspende beraten.

Montag, 06.05.2019, 10:51 Uhr aktualisiert: 06.05.2019, 10:56 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6591728?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
USA: Kronprinz hat Khashoggi-Operation in Istanbul genehmigt
Nach US-Geheimdienstinformationen genehmigte er die Khashoggi-Operation: der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman (hier beim G20-Gipfel im vergangenen Jahr).
Nachrichten-Ticker