Mo., 20.05.2019

Regierung Österreich: Kurz will sich von Innenminister Kickl trennen

Von dpa

Wien (dpa) - Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz will sich in der schweren Regierungskrise von seinem umstrittenen Innenminister Herbert Kickl von der FPÖ trennen. Er werde dem Bundespräsidenten die Entlassung vorschlagen, sagte Kurz in Wien. Nach dem Skandal-Video von Ibiza brauche es nun «vollständige Transparenz» und «lückenlose Aufklärung». Falls die FPÖ wie angedroht ihre Minister aus Solidarität mit Kickl aus dem Kabinett abziehe, würden ihre Posten von Experten oder Spitzenbeamten übernommen, sagte Kurz weiter. Auch das habe er mit dem Bundespräsidenten bereits geklärt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6627997?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F