Explosionen
Ministerin: Verdächtiger von Lyon weiter flüchtig

Lyon (dpa) - Nach einer Explosion in Lyon mit mehreren Verletzten wird nach einem Tatverdächtigen gefahndet. Die französische Justizministerin Nicole Belloubet sagte dem Nachrichtensender BFMTV, es sei zu früh zu sagen, ob es sich um einem Terroranschlag handele. Anti-Terror-Spezialisten haben allerdings die Ermittlungen übernommen. Die Regierung sei «äußerst schockiert» über die Tat in Lyon, sagte Belloubet. Die Explosion hatte sich am frühen Abend im Zentrum der Stadt ereignet. Mindestens acht Menschen wurden verletzt.

Freitag, 24.05.2019, 22:53 Uhr aktualisiert: 24.05.2019, 22:56 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6637925?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Macht dunkle Haut verdächtig?
Polizisten kontrollieren Dunkelhäutige: Ist der Anlass für die Überprüfung nur die Hautfarbe, ist die Kontrolle illegal. Foto: Imago
Nachrichten-Ticker