Sa., 20.07.2019

Extremismus Rechte Kundgebung nach Lübcke-Mord

Von dpa

Kassel (dpa) - Sieben Wochen nach dem Mord an Regierungspräsident Walter Lübcke wird heute ein Aufzug Rechtsextremer erwartet. Die Kleinstpartei «Die Rechte» will damit gegen eine vermeintliche Instrumentalisierung der Tat protestieren, mit der Rechte in die Nähe von Gewalt und Terror gerückt würden. Die Polizei erwartet bis zu 500 Teilnehmer. Ein Bündnis gegen Rechts hat zahlreiche Gegenveranstaltungen angemeldet, gerechnet wird mit mehrere tausend Demonstranten. Die Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz vor.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6791654?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F