Kriminalität
Mutmaßlicher Täter von Wächtersbach war wohl Sportschütze

Biebergemünd (dpa) - Der mutmaßliche Täter von Wächtersbach soll Mitglied eines Schützenvereins gewesen sein. «Die Waffen waren alle legal beim Main-Kinzig-Kreis angemeldet», sagte Manfred Weber, der Bürgermeister von Biebergemünd. Der allein lebende Mann sei seit 2017 in dem Ort im Main-Kinzig-Kreis gemeldet und nicht auffällig gewesen. «Er lebte zurückgezogen», sagte Weber. Der 55-Jahre alte mutmaßliche Schütze soll im nahe gelegenen Wächtersbach auf einen 26-jährigen Eritreer geschossen und diesen schwer verletzt haben. Wenige Stunden später wurde er leblos in seinem Auto gefunden.

Dienstag, 23.07.2019, 15:52 Uhr aktualisiert: 23.07.2019, 15:54 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6800274?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Früherer NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement tot
Wolfgang Clement starb am Sonntagmorgen in Bonn. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker