Fr., 23.08.2019

Extremismus Bericht: Polizist soll antisemitische Botschaft verbreitet haben

Von dpa

Köln (dpa) - Ein Polizeibeamter in Köln soll eine antisemitische Botschaft verbreitet haben - und könnte deshalb seinen Job verlieren. Der Kölner Polizeipräsident Uwe Jacob sagte dem «Kölner Stadt-Anzeiger», als er davon erfahren habe, habe er sofort ein förmliches Disziplinarverfahren mit dem Ziel der Entlassung eingeleitet. Bei der Botschaft handele es sich um ein über den Messenger-Dienst Whatsapp verschicktes Bild, das Adolf Hitler zeige und einen Spruch enthalte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6867228?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F