Prozesse
Raser-Prozess in Stuttgart gestartet

Stuttgart (dpa) - In Stuttgart hat der Mordprozess gegen einen mutmaßlichen Raser begonnen, der bei einem fatalen Unfall den Tod von zwei jungen Menschen verschuldet haben soll. Der 20-Jährige soll im März 2018 die Kontrolle über seinen gemieteten Sportwagen verloren haben. Er sei vor dem Crash mit über 160 Stundenkilometern auf eine Kreuzung in der Innenstadt zugerast, sagte die Staatsanwaltschaft zum Auftakt des Prozesses. Als er einem anderen Fahrzeug an einer Kreuzung ausweichen wollte, rammte er einen stehenden Kleinwagen.

Mittwoch, 11.09.2019, 13:54 Uhr aktualisiert: 11.09.2019, 13:58 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6918667?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Bundesregierung hebt Reisewarnung für Türkei teilweise auf
Ein Mann geht an einem leeren Strand in Antalya entlang. Die Bundesregierung hat die Reisewarnung für die Türkei teilweise aufgehoben.
Nachrichten-Ticker