Fr., 13.09.2019

EU Scholz will «energische Schritte» gegen Klimawandel

Von dpa

Helsinki (dpa) - Finanzminister Olaf Scholz hat sich für ein gemeinsames Vorgehen der europäischen Staaten zur Begrenzung des CO2-Ausstoßes ausgesprochen. Man müsse jetzt ganz energische Schritte unternehmen, um den Klimawandel aufzuhalten, sagte Scholz zu Beginn eines Treffens der EU-Finanzminister in Helsinki. Man werde sich über die verschiedenen Wege, eine Bepreisung des CO2-Verbrauchs durchzuführen, unterhalten. Scholz sagte, es gebe «großes Interesse» an der deutschen Abgabe auf Flugtickets. Auch die steuerliche Entlastung von Bahnfahrkarten liege «in einem europäischen Trend».

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6923301?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F