Mo., 23.09.2019

Tourismus Reiseanbieter Thomas Cook steht vor dem Aus

Von dpa

London dpa - Die Bemühungen um Rettung des angeschlagenen britischen Touristikkonzerns Thomas Cook sind gescheitert. Ein entsprechender Insolvenzantrag vor Gericht sei bereits gestellt worden, teilte der Konzern Europas mit. Der Flugbetrieb wurde in Großbritannien mit sofortiger Wirkung eingestellt. Der Ferienflieger Condor, ein Tochterunternehmen, versicherte, dass der Flugbetrieb weitergehe. Die deutschen Veranstaltertöchter, zu denen Marken unter anderem Neckermann Reisen, Bucher Last Minute und Öger Tours gehören, haben den Verkauf von Reisen nach eigenen Angaben komplett gestoppt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6951890?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F