Sa., 12.10.2019

Konflikte Erdogan will Militäroffensive in Syrien fortführen

Von dpa

Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will die Militäroffensive seines Landes gegen die Kurdenmiliz YPG in Nordsyrien fortführen. Die Türkei erhalte zurzeit «von Rechts und Links Drohungen», sagte Erdogan am Abend bei einer Rede in Istanbul. Aber man werde den Einsatz nicht stoppen. Die «Terroristen» würden bis 32 Kilometer südlich der Grenze zurückgedrängt. Damit bezog sich Erdogan auf die Einrichtung einer sogenannten Sicherheitszone. Als «Terroristen» bezeichnet er die Kurdenmiliz YPG.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6995050?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F