Notfälle
Polizei gibt Entwarnung wegen gefundener Substanz an Paket

Haldensleben (dpa) - Nach zwei Todesfällen beim Paketdienstleister Hermes in Sachsen-Anhalt sucht die Polizei weiter nach den Ursachen. Hinweise dafür, dass gefährliche Substanzen den Tod der beiden Männer ausgelöst haben, gab es nach ersten Erkenntnissen nicht. «Die Dosis, die man braucht, um zu sterben, wurde nicht erreicht», sagte ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr hatte alle Pakete in dem Transporter, in dem ein Hermes-Mitarbeiter unmittelbar vor seinem Tod Pakete ausgeliefert hatte, geöffnet. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Todesfälle mit der Substanz «gar nichts» zu tun haben.

Mittwoch, 16.10.2019, 09:01 Uhr aktualisiert: 16.10.2019, 09:06 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7003475?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ärger um Abstandsregel und Maskenpflicht
Wie auf diesem Foto zu sehen ist, sind die Abstandsregeln nicht eingehalten worden. Auch einen Mund-Nasen-Schutz haben die meisten Schüler nicht getragen. Foto:
Nachrichten-Ticker