Geschichte
Berlins Regierender eröffnet Feiern zum Mauerfall-Jubiläum

Berlin (dpa) - In Berlin haben einwöchige Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag des Mauerfalls begonnen. Bis zum 9. November sind in der Hauptstadt rund 200 Veranstaltungen an Orten der friedlichen Revolution 1989 geplant. Zum Auftakt erinnerte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller am Abend auf dem Alexanderplatz an den Mut der Menschen, die hier am 4. November 1989 für Meinungsfreiheit und Demokratie in der DDR demonstriert haben. Auf dem Alex hatten sich am 4. November 1989 - also wenige Tage vor dem Mauerfall am 9. November - Hunderttausende DDR-Bürger versammelt.

Montag, 04.11.2019, 18:44 Uhr aktualisiert: 04.11.2019, 18:46 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7043200?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Lockdown wohl bis Februar
Ein menschenleerer Platz ist in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker