Terrorismus
Terrorverdacht: Spezialeinheit nimmt Mann in Berlin fest

Berlin (dpa) - Die Polizei hat in Berlin einen Mann unter Terrorverdacht gefasst. Der 37-jährige Syrer soll sich im Internet über den Bau von Bomben informiert und ausgetauscht haben. Zweck des Chatverkehrs soll die Vorbereitung von Terroranschlägen gewesen sein, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin mit. Eine Spezialeinheit der Bundespolizei nahm den Mann am Morgen fest. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe ermittelt wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat.

Dienstag, 19.11.2019, 11:01 Uhr aktualisiert: 19.11.2019, 11:04 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7076396?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker