EU
EU-Gipfel einigt sich auf Fortgang der Euro-Reformen

Brüssel (dpa) - Zum Schutz vor künftigen Finanzkrisen wollen die EU-Staats- und Regierungschefs die Reform der Eurozone vorantreiben. Sowohl beim Ausbau des Euro-Rettungsschirms ESM als auch bei der Stärkung des europäischen Bankensystems sollten die Arbeiten weitergeführt werden, erklärte EU-Ratspräsident Charles Michel nach dem EU-Gipfel in Brüssel. Die vergangene Finanzkrise hatte in Europa vor allem ab 2010 Millionen Jobs gekostet, Staaten kurz vor die Pleite und das gemeinsame Währungsgebiet kurz vors Auseinanderbrechen gebracht.

Freitag, 13.12.2019, 14:06 Uhr aktualisiert: 13.12.2019, 14:10 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7130061?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Komikerlegende Fips Asmussen gestorben
Fips Asmussen ist tot.
Nachrichten-Ticker