Konjunktur
Gegenwind für deutsche Konzerne dürfte 2020 anhalten

Frankfurt/Main (dpa) - Deutschlands Top-Unternehmen haben im vergangenen Jahr weiter an Tempo verloren. Der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern der 100 umsatzstärksten börsennotierten Konzerne schrumpfte von Januar bis Ende September 2019 verglichen mit dem Vorjahreszeitraum zusammengerechnet um 19 Prozent auf gut 81 Milliarden Euro, wie das Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY errechnete. Im Jahr zuvor hatte es bereits einen Rückgang um 7 Prozent gegeben.

Freitag, 03.01.2020, 08:41 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 08:44 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7167439?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann ist tot
Thomas Oppermann zog 2005 in den Bundestag ein. Von 2013 bis 2017 war der Jurist Vorsitzender der SPD-Fraktion.
Nachrichten-Ticker