Börsen
USA-Iran-Konflikt schreckt Anleger weiter ab

Frankfurt/Main (dpa) - Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran hat den Dax erneut in Mitleidenschaft gezogen. Der deutsche Leitindex war zeitweise unter die 13 000-Punkte-Marke und damit auf den tiefsten Stand seit vier Wochen gerutscht, bevor er sich etwas erholte und am Ende noch 0,70 Prozent auf 13 126,99 Punkte verlor. Der Eurokurs stieg: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1194 US-Dollar fest.

Montag, 06.01.2020, 18:46 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 18:48 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7175346?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker