Konflikte
Pompeo: USA halten in Iran-Krise internationales Recht ein

Washington (dpa) - US-Außenminister Mike Pompeo hat zugesichert, die Vereinigten Staaten würden sich bei ihrem Vorgehen in der Iran-Krise an internationales Recht halten. «Jede Maßnahme, die wir ergreifen, wird im Einklang mit internationaler Rechtsstaatlichkeit stehen», sagte Pompeo in Washington. Pompeo ging dabei nicht näher auf die Frage nach möglichen US-Angriffen auf kulturelle Stätten im Iran ein. US-Präsident Donald Trump hatte mit Angriffen auf Dutzende iranische Ziele gedroht, darunter auch kulturell bedeutende Orte. Die Drohung des Republikaners sorgte im In- und Ausland für Entrüstung.

Dienstag, 07.01.2020, 17:48 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 17:52 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7177091?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
BVB feiert Pokalsieg nach Sieg gegen Leipzig
Dortmunds Top-Stürmer Erling Haaland hebt den Pokal in die Höhe. Der BVB hat den DFB-Pokal zum fünften Mal gewonnen.
Nachrichten-Ticker