Konflikte
Ruhani zu Tötung Soleimanis: Terrorakt der USA

Teheran (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani dringt wegen der Tötung von General Ghassem Soleimani durch die USA weiter auf Vergeltung. «Die Verantwortung für diesen Terrorakt tragen die USA.» Die Amerikaner müssten wissen, dass sie vor den Konsequenzen dieses schweren Verbrechens nicht geschützt seien, sagte Ruhani in einem Telefonat mit seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron. Der Iran erwarte daher auch von allen Ländern, die für Frieden seien, sich gegen diesen «terroristischen Akt der USA» zu positionieren.

Dienstag, 07.01.2020, 19:44 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 19:46 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7177391?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Gesundheitsämter melden 11.176 Corona-Neuinfektionen
Hinweisschild auf die Maskenpflicht in Frankfurt am Main.
Nachrichten-Ticker