Di., 14.01.2020

Kriminalität Mögliche Verbindung zwischen Lügde und Bergisch Gladbach

Von dpa

Düsseldorf (dpa) - Die Ermittler im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach sind auf eine Querverbindung zum Fall Lügde gestoßen. Die Behörden prüfen bereits seit längerem Verbindungen zwischen Verwandten des mutmaßlichen Täters von Bergisch Gladbach und dem Campingplatz in Lügde. Einer der Verwandten hatte in den 80er und 90er Jahren einen Stellplatz in Lügde und sei selbst wegen Missbrauchs verurteilt worden, berichten mehrere Medien. Von den Ermittlern heißt es, einiges spreche für Zufall. Noch sei aber nicht komplett ausgeschlossen, dass die Fälle verbunden sind.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7194014?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F